Eng | Deu
Home|Kontakt|Presse|Links|Impressum|

Malen des größten Bildes in Europa 2011

Gemeinschaftswerk: 50 Meter breit und fünf Meter hoch ist Europas größtes transportables Bild, das 2011 entstand. 

Das Kunstwerk Carlshütte als Inspirationsquelle: Vordergründig beeindrucken die Gießereihallen durch ihre Größe, dann aber vor allem durch die Spuren menschlicher Arbeit, die sich auch mehr als ein Jahrzehnt nach der Stilllegung der Fabrik entdecken lassen. Beides zusammen macht die unverwechselbare Energie der Carlshütte aus, in die Maler und Bildhauer auf unseren Symposien eintauchen. Der beständige Gedankenaustausch und das gemeinschaftliche Arbeiten über Wochen hinweg bedeutet Kreativitätsschub und Auszeit zugleich. Die Carlshütte ist Geschichtenerzähler, Kraftquelle, Ideenstifter - wer als Künstler auf einem Symposium dabei war, schlägt eine erneute Einladung nicht aus.
2011 speigelt sich diese außerordentliche Gemeinschaft in einem außerordentlichem Bild: NordArt-Kurator und Künstler Wolfgang Gramm malte unter Mitwirkung von 18 Künstlern aus unterschiedlichen Ländern Europas größtes tranportables Gemälde.


Klicken Sie hier um den Zeitraffer in einer 360 Grad - Ansicht zu starten.